top of page

Zurück

Cover zu dem Buch "Synthia - Der Blutring" von Ralph Llewellyn

Synthia - Der Blutring

 

In den Wirren des Sieges über den Dunklen Fürsten, einem Triumph, der die Welt vorübergehend in Frieden wiegte, hat sich eine neue, finstere Macht unbemerkt ihren Weg gebahnt. Der Blutring, ein uraltes Artefakt von unvorstellbarer Macht, einst im Besitz des Dunklen Fürsten, ging in dem Chaos des Kampfes verloren. Dieser Ring, durchtränkt mit dunkler Magie und einem manipulativen Geist, birgt eine Gefahr, die selbst den geschwächten Dunklen Fürsten in den Schatten stellt.

 

In dieser verworrenen Zeit schmieden Synthia und ihre Gefährten eine unwahrscheinliche Allianz mit ihrem ehemaligen Erzfeind, um sich der Bedrohung zu stellen, die nun ihre Welt umschließt. Doch der Ring hat bereits seinen Weg gefunden, und zwar zu Mark, Synthias Halbbruder, der nichts von der schleichenden Dunkelheit ahnt, die in dem Ring lauert.

 

Mit jedem Tag, an dem der Ring Marks Finger schmückt, sickert sein giftiger Einfluss tiefer in Marks Seele. Veränderungen zeigen sich, subtil und dann immer deutlicher. Sein Lachen wird seltener, sein Blick härter, seine Nächte geplagt von unruhigen Träumen. Doch niemand erkennt die Besessenheit, die sich in ihm ausbreitet, bis es zu spät ist.

 

Ein Kampf um Leben und Tod entbrennt. Synthia und ihre Gefährten, gemeinsam mit denen, die sie einst bekämpften, stellen sich dieser apokalyptischen Bedrohung. In einem Netz aus Magie, Mut und verzweifelter Hoffnung ringen sie um das Schicksal von Galamed, um Marks Seele und um die Zukunft ihrer Welt. Es ist ein Kampf, der die Grenzen des Möglichen sprengt, eine Konfrontation mit der Dunkelheit, die in uns allen lauert.

Tamara
Steve
Zax
Wollfliege
Synthia
Mark
Katrin
Gromm und Karyll
Torfmuff
Woody
Landkarte
Elfensee
Spiegelberge
Moorhexe
Amicitia
Amicitia
Kette
bottom of page